Granfondo San GottardoTutti i dettagli della gara

Die ideale Gelegenheit für Neulinge oder für Radprofis, die “ihre Beine vertreten wollen”, ein einzigartiges Fahrradrennen zu erleben

Die kurze Strecke startet in Ambrì, und nach einem etwa 7 Kilometer langen Abschnitt, der gemütlich von 1000 m auf 1200 m führt, gelangt man nach Airolo. Am Ende dieser “Aufwärmphase” beginnt das erste und einzige Teilstück mit Zeitmessung dieser Strecke, die zum Sankt Gotthard führt Der Aufstieg erfolgt auf der alten Tremola-Strasse, auch Paris-Roubaix der Alpen genannt - eine mit Steinen gepflasterte Passstrasse mit zahlreichen Haarnadelkurven inmitten einer wunderbaren Landschaft. Da kommen Gefühle von vergangenen Zeiten auf: Ein Aufstieg auf Pavé ist ein Erlebnis, das jeder leidenschaftliche Radfahrer mindestens einmal erlebt haben sollte! Mit einem Höhenunterschied von 932 Meter und einer Steigung von 7,4% ist der Aufstieg auf den Sankt Gotthard eine anspruchsvolle aber nicht zermürbende Herausforderung.

Auf dem Gipfel auf 2106 Meter erreicht man das GotthardHospiz, das auch das Nationale Museum beherbergt. Nach einer Wendung geht es ohne Zeitmessung den Berg wieder runter, so kann jeder die Abfahrt auf der Panoramastrasse, die vom Gotthardpass zum Motto Bartola führt, in Ruhe geniessen. Ab hier führt die Kantonsstrasse nach Airolo und Ambrì-Piotta, und schliesslich erreicht man - nach 42 km - den Zielbereich.

Scarica il percorso in pdf

 

Percorsi

Mittlere Strecke 57 km

Die Mittlere Strecke hat zwei Zeitgemessene Strecken: der Aufstieg zum Gotthardpass und die Strecke Madrano-Ronco. Read More

Kurze Strecke 42 Km

Die ideale Gelegenheit für Neulinge oder für Radprofis, die “ihre Beine vertreten wollen”, ein einzigartiges Read More

Percorso alternativo

In caso di cattivo tempo Memori dell’esperienza vissuta nella prima edizione della Granfondo San Gottardo, Read More
  • 1